Philosophie

Ziel des Zusammenschlusses der Speyerer Handwerker aus vielfältigen Gewerken ist die Bewahrung der traditionellen Handwerkskunst.
Durch das jährliche Aufstellen des Speyerer Zunftbaumes und der Denkmalpflege des historischen Turms zum Handwerker in der Mühlturmstraße präsentieren sich die lokalen Handwerksbetriebe aktiv der Öffentlichkeit.
Der Speyerer Zunftbaum symbolisiert seit 1982 Zusammenhalt und Traditionsbewusstsein des Speyerer Handwerks.
Seine stattliche Höhe von 18 Metern zieren aktuell 29 Zunftzeichen.
Umrahmt von einem kleinen Fest wird er jedes Jahr am letzten Samstag im April  aufgestellt. An seinem prominenten Platz auf der Speyerer Maximilianstraße, zwischen den kulturellen Wahrzeichen Dom und Altpörtel, bleibt er bis Anfang November stehen.

zunftrolle

25.04.09 Die 2000 Jahre alte freie Kreisstadt Speyer ist mit den vielen malerischen Ecken und Haeusern immer eine Reise wert und erfreut die Besucher mit seinen zahlreichen Attraktionen, traditionell stellen die in der Kreishandwerkerinnung organisierten Handwerker am letzten Samstag im April den Zunftbaum auf und veranstalten ein kleines Fest

zunftbaum10

zunftbaum11

zunftbaum12

Der Vorstand

1. Vorstand
Zunftmeister

Thomas Kleinböhl

Zimmerer- und Dachdeckermeister

Stellvertretende Zunftmeisterin

Angelika Wöhlert

Visagistin und Kosmetikerin

Stadtbeauftragte des Speyerer Handwerks

Zunftzeichen

  • Bäcker
  • Baugewerbe
  • Brauer
  • Dachdecker
  • Drucker
  • Elektriker
  • Färber
  • Friseure
  • Gastronome
  • Gebäudereiniger
  • Gipser
  • Glaser
  • Heizungs- und Lüftungsbauer
  • Kachelofenbauer
  • Kaminkehrer
  • KFZ-Gewerbe
  • Konditor
  • Kosmetiker
  • Maler/Lackierer
  • Metzger
  • Optiker
  • Raumausstatter
  • Sanitärinstallateure
  • Schlosser
  • Schneider
  • Schreiner
  • Schuhmacher
  • Steinmetze
  • Uhrmacher
  • Zimmerer